Hilfsaktion – Einkaufshilfe


Ältere Menschen gehören zu den Hochrisikogruppen, was die Verbreitung des Coronavirus anbetrifft. Deshalb sollen sie derzeit möglichst wenig direkte sozial Kontakte haben – also auch nicht einkaufen gehen. Um diese Personengruppe – und andere Risikogruppen – dennoch ausreichend mit den Dingen des täglichen Bedarfs vorsorgen zu können, braucht es auf der einen Seite freiwillige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer – und auf der anderen Seite vor allem auch ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die auf das Einkaufengehen verzichten, und sich diesbezüglich helfen lassen.

Deshalb bieten wir den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und anderen Menschen aus einer Risikogruppe eine Einkaufshilfe an.

Bitte melden Sie sich unter einer der folgenden Telefonnummern:

·         1 00 60 im evangelischen Pfarramt,

·         33 57 im katholischen Pfarramt,

·         0171 / 1 83 26 38 bei der neuapostolischen Kirche (Frau Köhler, ab 19.30 Uhr).

 Anschließend erfolgt die Vermittlung der freiwilligen Helfer. Die Organisation im Hintergrund übernimmt Ann-Kathrin Hartmann. Die Hilfeleistungen sind selbstverständlich kostenfrei.

Wir freuen uns natürlich auch über freiwillige Helferinnen und Helfer, die sich ebenfalls unter den genannten Telefonnummern melden können. Dass diese selbst nicht zu einer Risikogruppe gehören dürfen, ist selbstverständlich.

Gemeinde Ellhofen        evangelische Kirchengemeinde         katholische Kirchengemeinde         neuapostolische Kirche
Wolfgang Rapp               Bernhard Gollsch                                  Mijo Blazanovic                                  Rainer Kallenberger

 

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.